KUNST DER ANALOGEN FOTOGRAFIE. FOTOLABOR.

KUNST DER ANALOGEN FOTOGRAFIE. FOTOLABOR.

KUNST DER ANALOGEN FOTOGRAFIE. FOTOLABOR.

Meine erste Ausbildung. DIE Ausbildung, die mein weiteres Berufsleben geprägt hat.
DER Ausbilder, der mit Sachverstand und grenzenlosen Leidenschaft seine Arbeit macht. JOCHEN ROHNER.
Diese Zeit hat viel in mir Verändert und viele Knöpfe Ausgelöst. „Knöpfe“ der analogen Fotografie. Ohne der Erfahrung im Fotolabor Rohner wäre ich nicht so eine leidenschaftliche schwarzweiß Fotografin geworden. ich liebe den Zauber des Labors. Das Rotlicht. Der Geruch der Chemie. Die Geduld, die man haben muss, bis das Ergebniss 100 %-ig ist. Absolute Genauigkeit und Fachwissen. Und LEIDENSCHAFT für Fotografie. Nicht nur für die eigenen Bilder, sondern viel mehr für die Kunst der anderen. Das zu Vollkommenheit schaffen, was ein Fotograf angefangen hat. Das Endprodukt. In Schwarzweiß. Metergroß. Baryt. Höchstwahrscheinlich können es nur die jenigen nachvollziehen, die es mal selbst gemacht haben oder das Produkt Barytabzug schon mal in der Hand gehabt haben.
Mein Ausbilder und guter Freund Jochen verliess irgend wann mal im Jahr 2000 die schöne Stadt Aachen und ging in die Weltstadt Berlin. Da, wo man in der immer mehr kommenden Zeit der digitalen Fotografie noch so eine Arbeit schätzte.
Und Dieses Labor gibt es immer noch. Mitten in der Ackerstraße kann man Ihn finden. Mit all den Zaubermitteln, die Kunst schaffen. Ganz Analog, ganz Schwarzweiß.
Anfang des Jahres konnte ich Ihn besuchen. Um den Duft einzuatmen, um kurz in die analoge Welt einzutauchen. Und um Kraft zu sammeln, selbst wieder mein „Chemielabörchen“ aufleben zu lassen. Hoffentlich bald;-)

Und hier möchte ich euch ein paar Bilder aus dieser Welt zeigen. Aus der Welt von JOCHEN ROHNER und seinem Zauberlabor.
Er macht übrigens auch ganz interessante Workshops. Für alle Analoganhänger ein MUSS.

Jochen, ich wünsche mir, das ich dich noch in 20 Jahren besuchen darf, und das Labor gibt es dann immer noch. DU warst der Anfang.

 

Tags: , , , , , ,

This content shows up if there are no widgets defined in the backend.